Praktische Ausbildung

Perfekt vorbereitet auf die Prüfung

Ausbildungszeit

Klasse A, A2, A1: Anfang April bis November

Klasse B, BE: ganzjährig

Sprache

Die Fahrstunden werden nur in Deutsch angeboten.

Bei einer Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis kannst du Fahrstunden auch in einer Kombination Deutsch-Englisch erhalten. Dafür ist nötig das du Basic Deutsch sprechen und verstehen kannst.

Die praktische Prüfung findet ausschließlich auf Deutsch statt.

In der Übersetzung Deutsch - Englisch sind die Wörter enthalten, die der Prüfer verwendet.

Fahrstundentermin anfragen

Bitte frage deine Fahrstundentermine mit deiner App FAHREN LERNEN an.

Übungsfahrt und Sonderfahrt

Deine zu fahrenden Fahrstunden setzen sich zusammen aus Übungsfahrten und Sonderfahrten.

Das dein Fahrlehrer pünktlich ist und die Fahrzeiten einhält ist für uns selbstverständlich.

Damit du keine Stunde zuviel fährst, führen wir für dich einen individuellen Ausbildungsplan.


Übungsfahrt

In den Übungsfahrten trainierst du alle Grundfahraufgaben und das Fahren innerhalb der Stadt mit allen Verkehrsregeln und Situationen.

Diese Anzahl ist je nach Fahrschüler variabel. Eine gesetzliche Mindestanzahl ist nicht vorgegeben.

Immer nach unserer Devise: „Soviel wie nötig, so wenig wie möglich!“

Die ersten Übungsfahrten finden auf einem Übungsplatz statt. Der Übungsplatz befindet sich in der Nähe der Fahrschule.

Die Übungsfahrten fährst du vor den Sonderfahrten.


Sonderfahrt

In den Sonderfahrten (auch gesetzliche Pflichtstunden genannt) trainierst du nur das Fahren außerhalb der Stadt auf der Landstraße, Autobahn und Dämmerung.

Diese Dauer ist gesetzlich vorgegeben.

Die Sonderfahrten fährst du am Ende deiner Ausbildung.

Prüfungsreife

Damit wir deine praktische Prüfung anfragen können, musst du die Prüfungsreife erlangt haben.

Die Prüfungsreife weist du mit einer erfolgreiche Prüfungssimulation mit deinem Fahrlehrer nach.

Die Prüfstelle TÜV Süd bestätigt uns teilweise sehr kurzfristig eine praktische Prüfung.

Daher solltest du, auch wenn wir noch keine Bestätigung für deine praktische Prüfung erhalten haben, vollständig ausgebildet sein und die Prüfungsreife erlangt haben.

Sobald wir kurzfristig vom TÜV Süd die Bestätigung für deine praktische Prüfung erhalten, können wir für dich noch 1-3 Fahrstundentermine kurzfristig vor deiner Prüfung zur Auffrischung buchen.

Es ist uns allerdings aus organisatorischen Gründen nicht möglich kurzfristig mehr als 3 Fahrtermine vor einer Prüfung zu buchen.

Weitere wichtige Infos bei Praktische Prüfung

Übungsfahrten reduzieren

Um die Anzahl deiner Übungsfahrten so gering wie möglich zu halten, empfehlen wir:

  • Buche zu Beginn deiner Ausbildung deinen vollständigen Fahrstundenplan laut unserer empfohlenen Fahrstundenanzahl.
  • Fahre regelmäßig mindestens 1 - 2 Fahrstundentermine pro Woche.
  • Trainiere auf unserem drive easy Fahrsimulator. Nur Klasse B197, B78 und Klasse B.
  • Frage regelmäßig deinen Fahrlehrer ob deine noch gebuchte Fahrstundenanzahl ausreicht. 
  • Arbeite mit deinem E-Book und Workbook.
  • Verfolge den theoretischen Unterricht aufmerksam und bereite ihn anschliessend in deinem E-Book und Workbook nach.
  • Arbeite in den Fahrstunden konzentriert mit.
  • Gleiche deinen Lernstand mit unseren Ausbildungsplänen ab. Siehe unten.
  • Frage deinen Fahrlehrer welches Thema in der nächsten Fahrstunde behandelt wird.
  • Bereite dich mit deinem E-Book und Workbook auf die nächste Fahrstunde vor.
  • Trainiere mit dem mentalem Audio-Training alle wiederkehrenden Handlungsabläufe.
  • Lerne die "Abfahrtskontrolle". Siehe unten.
  • Studiere die "Erklärbilder". Siehe unten.
  • Nutze die DriversCam. Siehe unten.
  • Nehme jede gebuchte Fahrstunde war. Fehlstunden sind unnötig und können von dir vermieden werden.


Im E-Book FAHREN LERNEN Klasse B(197) sind unter anderem folgende Lektionen für die Fahrstunden besonders relevant:

3. Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen
4. Straßenverkehrssystem und seine Nutzung
5. Vorfahrt
6. Verkehrsregelungen/ Bahnübergänge
7. Geschwindigkeit, Abstand
8. Andere Teilnehmer im Straßenverkehr
9. Verkehrsverhalten bei Fahrmanövern, Verkehrsbeobachtung
11. Verhalten in besonderen Situationen

Ausbildungspläne

Unsere Fahrlehrer bilden dich nach folgenden Ausbildungsplänen aus.

Erst wenn du alle Ausbildungsinhalte erfolgreich trainiert hast, begleitet dich dein Fahrlehrer in der praktischen Prüfung.

Ausbildungsplan Klasse A / A2 / A1

Ausbildungsplan Klasse B mit Schlüsselzahl 197 / Klasse B mit Schlüsselzahl 78 / Klasse B

Ausbildungsplan Schlüsselzahl 196

Ausbildungsplan Umschreibung Klasse B / Klasse B mit Schlüsselzahl 78

Abfahrtskontrolle / Fahrzeugcheck

Die Abfahrtskontrolle / Fahrzeugcheck ist Bestandteil der praktischen Prüfung.

Zu Beginn deiner praktischen Prüfung musst du 3 sicherheitsrelevante Positionen an deinem Fahrzeug überprüfen. Diese wählt der Prüfer aus.

Abfahrtskontrolle / Fahrzeugcheck

Abfahrtskontrolle Bedienelemente Bilder VW Polo

Abfahrtskontrolle Bedienelemente Bilder BMW 116

Abfahrtskontrolle Bilder Yamaha MT07

Klasse BE Verbinden und Trennen, Abfahrtskontrolle Fahrzeugcheck, Ladungssicherung

 

DriversCam

Damit du für deine praktische Prüfung noch besser vorbereitet bist, bieten wir die DriversCam.

Mit den Videos der DriversCam verstehst du die wichtigsten und schwierigsten Verkehrssituationen exklusiv aus deinem Prüfungsgebiet in München.

DriversCam ist auch in Englisch verfügbar.

Um DriversCam nutzen zu können, benötigst du den Schülermanager FAHREN LERNEN MAX.

Die DriversCam ist aktuell nur an folgenden Standorten verfügbar: Maxvorstadt, Schwabing-Freimann, Schwabing-West.

Fahraufgabenkatalog / Bewertung Prüfung

Dein Fahrlehrer bildet dich nach dem Fahraufgabenkatalog aus.

Die Bewertung deiner Leistung während der Prüfungsfahrt wird ausschließlich anhand des Fahraufgabenkatalogs ermittelt.

Fahraufgabenkatalog Grundfahraufgaben

Fahraufgabenkatalog Klasse B

Fahraufgabenkatalog Klasse BE

Fahraufgabenkatalog Klasse A

Fahraufgabenkatalog Klasse A2

Fahraufgabenkatalog Klasse A1

Prüfungsrichtlinie praktische Prüfung

webdesign by net-n-net - Internetagentur München