Theoretische Prüfung

Alle wichtigen Infos für deine Prüfung

Voraussetzung

  • Genehmigter Prüfauftrag der Fahrerlaubnisbehörde
  • Deine theoretische Prüfung darfst du frühestens 3 Monate vor Erreichen des Mindestalters ablegen.
  • Beglichener Kostenvorschuss des TÜV Süd deiner Prüfgebühr
  • Mindestanzahl der benötigten Theorieeinheiten
  • Deine App FAHREN LERNEN MAX vollständig bearbeitet. Die Ampel in der App ist "Grün".

Anmeldung

  • Buche bitte deine theoretische Prüfung direkt bei unserer Kundenbetreuung.
  • Der Vorlauf zur Anmeldung beträgt im Herbst/ Winter ca. 1 - 2 Wochen und im Frühling/ Sommer ca. 4 Wochen.
  • Zwischen deiner theoretischen und praktischen Prüfung müssen mindestens 2 Wochen dazwischen sein.

Stornierung

Die gebuchte Prüfung kannst du bis 6 Arbeitstage (Mo - Fr) vor dem Prüfungstermin kostenfrei stornieren. Wird diese Frist nicht eingehalten, werden alle Kosten der Prüfung fällig.

Zahlungsbedingungen

  • Damit deine Prüfung gebucht werden kann, begleiche deinen Saldo der Fahrschule, für alle Leistungen bis zur Prüfung.
  • Sobald dein Prüfauftrag bei der Prüforganisation eingegangen ist, bekommst von der Prüforganisation TÜV Süd per Post einen Kostenvorschuss über deine zu zahlenden Prüfgebühren geschickt. Dieser Kostenvorschuss ist gleich nach Erhalt zu begleichen.

Gebühren Prüfung der Prüforganisation TÜV Süd

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Medizinische Maske (oder höherere Standard)

Datum, Zeit und Prüfort

  • Du bekommst von unserer Kundenbetreuung eine Einladung per E-Mail mit dem Datum, Uhrzeit und Prüfort.
  • Sei bitte ca. 15 Minuten vor der angegebenen Uhrzeit am Prüfort TÜV Süd.

Sprache

  • Bitte informiere den Prüfer vor deiner Prüfung über deine gewünschte Fremdsprache.
  • Die theoretische Prüfung ist ausschließlich in folgenden Fremdsprachen möglich: Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbokroatisch, Spanisch, Türkisch

Dauer

Die Prüfung dauert max. 45 Minuten.

Fragenanzahl und zulässige Fehlerpunkte

  • Bei einer Ersterteilung einer Fahrerlaubnis oder Umschreibung ausländische Fahrerlaubnis musst du 30 Fragen beantworten. Mit max. 10 Fehlerpunkten hast du die Prüfung noch bestanden. Du darfst aber keine 2 Fragen falsch beantworten, die mit jeweils 5 Fehlerpunkte bewertet sind.
  • Bei einer Erweiterung einer Fahrerlaubnis musst du 20 Fragen beantworten. Mit max. 6 Fehlerpunkten hast du die Prüfung noch bestanden.
  • Bei einer Ersterteilung für mehrere Führerscheinklassen, wird der Grundstoff nur einmal geprüft. Grundstoff und Zusatzstoff werden immer gemeinsam bewertet. Die theoretische Prüfung für die Klassen A und B sieht demnach folgendermaßen aus:

    Grundstoff (Ersterwerb) mit 20 Fragen
    + Zusatzstoff Klasse A mit 10 Fragen
    + Zusatzstoff Klasse B mit 10 Fragen

    Um die Prüfung zu bestehen, darf die Fehlerzahl aus Grundstoff und Zusatzstoff für die jeweilige Klasse nicht mehr als 10 Fehlerpunkte betragen. Du darfst aber keine 2 Fragen falsch beantworten, die mit jeweils 5 Fehlerpunkte bewertet sind.

    Beispiel:

    Du hast noch keinen Führerschein und möchtest an einem Tag die theoretische Prüfung für die Klassen A und B ablegen. Du musst den Grundstoff, die klassenspezifischen Fragen der Klasse B und die klassenspezifischen Fragen für die Klasse A beantworten.

    Du bekommst nach der Prüfung folgendes Ergebnis:

    Grundstoff: 5 Fehlerpunkte
    Zusatzstoff A: 7 Fehlerpunkte
    Zusatzstoff B: 3 Fehlerpunkte

    Das führt zu folgenden Konsequenzen:

    Führerscheinklasse A durchgefallen (5+7=12 Fehlerpunkte)
    Führerscheinklasse B bestanden (5+3=8 Fehlerpunkte)
    Der Grundstoff wird zwar nur einmal geprüft, die Fehlerpunkte zählen aber für alle Führerscheinklassen (in diesem Fall A und B), die gleichzeitig geprüft werden.

    Bei der nächsten Prüfung für die Klasse A wirst du erneut in Grund- und Zusatzstoff geprüft. Du musst also den Grundstoff nochmals beantworten, obwohl du in der ersten Prüfung nur 5 Fehlerpunkte hattest. Der Grundstoff enthält in diesem Fall statt 20 nur 10 Fragen, weil du Klasse B bereits in der ersten Prüfung bestanden hast und daher nun als Vorbesitz gilt. Die Klasse A wird in diesem Fall als erweiterte Führerscheinprüfung definiert.

Prüfungsergebnis

Das Ergebnis deiner theoretischen Prüfung teilt dir der Prüfer direkt im Anschluss mit.

 

Prüfung mit Erfolg

  • Du hast nun die Erlaubnis die praktische Prüfung zu fahren.

 

Prüfung ohne Erfolg

  • Die Fahrschule ist verpflichtet für dich weiteren theoretischen Unterricht anzubieten. Dafür verlangt Fahrschule Rausch den "Grundbetrag nach nicht bestandener Theorieprüfung" laut Ausbildungsvertrag. Nur bei Klassen mit erforderlichem theoretischen Unterricht.
  • Du darfst die Prüfung frühestens nach 14 Tagen wiederholen. Diese Frist schreibt der Gesetzgeber vor. Verfügbarkeit Prüfungsplatz vorausgesetzt.

Gültigkeit

Deine theoretische Prüfung ist max. 1 Jahr gültig. Danach musst du sie wiederholen.

webdesign by net-n-net - Internetagentur München