Fahrerausstattung Beratung

Deine sichere und komfortable Fahrerausstattung


Fahrerausstattung während der Fahrstunde


Während deiner Fahrstunde ist das Tragen der folgenden Fahrerausstattung unbedingt erforderlich:

  • Integralhelm
  • Motorradhose mit Protektoren oder Motorrad-Jeans mit Protektoren
  • Motorradjacke mit Protektoren
  • Rückenprotektor (falls nicht in der Motorradjacke integriert)
  • Motorradhandschuhe
  • Motorradstiefel oder Motorrad-Turnschuhe
  • Kopfhörer mit Anschluss 3,5 mm Klinkenstecker (Standard-Kopfhörer für Smartphones) für Fahrschulfunk


Unsere Fahrschüler erhalten bei BMW Motorrad das attraktive BMW Einsteigerpaket zum Vorzugspreis. Eine komplette Fahrerausstattung für nur 800,- € statt 1350,- € *. Deinen Ausbildungsvertrag der Rausch Fahrschule bei BMW Motorrad vorlegen und Fahrerausstattung sichern. Nähere Infos bei BMW Motorrad. Das Einsteigerpaket kann individuell mit höherwertigen Produkten aus der BMW Motorrad Ride-Kollektion zusammengestellt werden. Der Preisvorteil von 550,- € bleibt dabei erhalten.


Du kannst bei uns eine Motorradjacke und/oder Motorradhose (je nach Verfügbarkeit) für deine gesamte Ausbildung für einmalig 39,- € mieten. Diese Jacke oder Hose steht dann während deiner Ausbildung nur dir zur Verfügung. Wegen Corona dürfen Fahrschulen die übrigen Teile einer Fahrerausstattung nicht vermieten.

 

Tipps für deine komfortable Fahrerausstattung

Mit unseren folgenden Tipps, die du in einem Motorradladen so eventuell nicht erhältst, möchten wir dir bei der Wahl deiner eigenen Fahrerausstattung helfen.

Bei den Tipps geht es in erster Linie nicht um Sicherheit, sondern um Komfort. Es ist für uns selbstverständlich, dass deine ausgewählte Fahrerausstattung sicher ist und sämtliche vorgesehenen Protektoren und Prüfnormen erfüllt.

Unsere folgenden Tipps sollen dir unter anderem helfen, dass deine Fahrerausstattung an die Temperatur angepasst und dadurch komfortabel zu tragen ist.


Frühling/Herbst (ca. 10 - 25°)


Integralhelm

  • Integrierte Sonnenblende. Dadurch benötigst du keine Sonnenbrille und kannst Im Tunnel die Sonnenblende einfach nach oben schieben.
  • Verschließbare Belüftung vorne am Helm mit Entlüftung hinten am Helm. Ohne eine Entlüftung hinten am Helm ist keine wirksame Belüftung gewährleistet, da kein "Durchzug" stattfindet.
  • Belüftung am Kinnteil
  • Doppelscheibenvisier. Das ist die wirksamste Möglichkeit um ein Beschlagen zu verhindern.
  • Ein Klapphelm ist für Brillenträger am komfortabelsten, da die Brille bei hoch geklappten Helm sehr leicht aufzusetzen ist.
  • Herausnehmbares und waschbares Innenfutter.
  • Optionale Aussparungen im Ohrenbereich um Lautsprecher für ein Sound- und Kommunikationssystem zu installieren.


Handschuhe

  • Wasser- und winddicht, atmungsaktiv
  • Innenfutter des Handschuhs darf sich beim Ausziehen nicht mit nach außen ziehen. Falls das doch geschieht, hast du große Probleme den Handschuh wieder anziehen zu können.
  • Protektor aus Plastik oder Ähnliches an den Handknöcheln


Jacke

  • Wasser- und winddicht, atmungsaktiv
  • Herausnehmbares Innenfutter
  • Lange (ca. 20-30 cm) wasserdichte Belüftungsreisverschlüsse vorne und hinten im Oberkörperbereich. Nur dann entsteht eine wirksame Belüftung. Sind die Reisverschlüsse nur circa 10 cm lang, ist keine ausreichende Belüftung gewährleistet.
  • Wähle deine Größe so, dass du noch einen Pulli drunter ziehen kannst.
  • Rückenprotektor in der Jacke integriert oder extra.


Hose

  • Wasser- und winddicht, atmungsaktiv
  • Herausnehmbares Innenfutter
  • Längere (ca. 20 cm) Belüftungsreissverschlüsse an der Seite des Oberschenkels. Nicht unbedingt erforderlich aber angenehm wenn die Temperatur steigt. Kurze Belüftungsreissverschlüsse an der Vorderseite des Oberschenkels bringen keine Belüftung, da die Luft nur punktuell auf den Oberschenkel trifft und sich nicht ausreichend in der Hose verteilen kann.


Stiefel

  • Wasser- und winddicht, atmungsaktiv
  • Um zu verhindern dass Wasser und Wind zwischen Motorradhose und Stiefel gelangen, sollte die Höhe des Stiefels bis ca. zur Mitte des Unterschenkels gehen. Ein Stiefel, der nur bis knapp über den Knöchel geht, ist es zu kurz.


Nierengurt

  • Nur erforderlich wenn du sehr empfindlich auf Erschütterungen der Nieren reagierst.
  • Solange du eine passgenaue Motorradjacke trägst, bekommst du in der Regel auch keinen Zug auf die Nieren.


Sommer (ab ca. 25°)


Integralhelm

  • Integrierte Sonnenblende. Dadurch benötigst du keine Sonnenbrille und kannst Im Tunnel die Sonnenblende einfach nach oben schieben.
  • Verschließbare Belüftung vorne am Helm mit Entlüftung hinten am Helm. Ohne eine Entlüftung hinten am Helm ist keine wirksame Belüftung gewährleistet, da kein "Durchzug" stattfindet.
  • Belüftung am Kinnteil
  • Doppelscheibenvisier. Das ist die wirksamste Möglichkeit um ein Beschlagen zu verhindern.
  • Ein Klapphelm ist für Brillenträger am komfortabelsten, da die Brille bei hoch geklappten Helm sehr leicht aufzusetzen ist.
  • Herausnehmbares und waschbares Innenfutter.
  • Optionale Aussparungen im Ohrenbereich um Lautsprecher für ein Sound- und Kommunikationssystem zu installieren.


Handschuhe

  • Reines Leder ohne textiles Innenfutter. Das Innenfutter verhindert eine wirksame Belüftung.
  • Protektor aus Plastik oder Ähnliches an den Handknöcheln
  • Kleine Belüftungslöcher zwischen den Fingern und an der Oberhand oder andere luftdurchlässige Einsätze


Jacke

  • Ohne Innenfutter
  • Großflächige Netzeinsätze (Mesh) oder sehr lange (ca. 20 - 30 cm) Belüftungsreissverschlüsse vorne und hinten an Armen und Oberkörper
  • Möglichst keine schwarze Farbe, da sie sich zu sehr aufheizt. Falls du doch die Farbe schwarz möchtest, solltest die Fahrerausstattung eine spezielle Beschichtung des Materials aufweisen, welche sich in der Sonne nicht so aufheizt.
  • Rückenprotektor in der Jacke integriert oder extra.
  • Optional winddichte Überziehjacke. Dann kannst du die Motorradjacke auch noch verwenden wenn es kühler wird.


Hose

  • Ohne Innenfutter
  • Luftdurchlässige Motorradjeans
  • Motorradhose mit großflächigen Netzeinsätzen (Mesh) oder sehr lange (ca. 20 - 30 cm) Belüftungsreissverschlüsse an der Seite der Oberschenkel
  • Möglichst keine schwarze Farbe, da sie sich zu sehr aufheizt. Falls du doch die Farbe schwarz möchtest, solltest die Fahrerausstattung eine spezielle Beschichtung des Materials aufweisen, welche sich in der Sonne nicht so aufheizt.


Stiefel/ Motorradturnschuhe

  • Luftdurchlässige Motorradturnschuhe bis knapp über den Knöchel oder Motorradstiefel siehe oben.


Regenbekleidung

  • Wasser- und winddichte Regenbekleidung, die über der Wahlweise atmungsaktiv.
  • Regeninserts, die unter der Motorradjacke getragen werden, sind nicht so geeignet, da sich die Motorradjacke mit Wasser vollsaugt. 
webdesign by net-n-net - Internetagentur München