Praktische Prüfung

Alle wichtigen Infos für deine Prüfung

Voraussetzung

  • Genehmigter Prüfauftrag der Fahrerlaubnisbehörde
  • Deine praktische Prüfung darfst du frühestens 1 Monat vor Erreichen des Mindestalters ablegen.
  • Beglichener Kostenvorschuss des TÜV Süd deiner Prüfgebühren
  • Theoretische Prüfung (falls nötig) mit Erfolg abgelegt
  • Vollständige praktische Ausbildung mit Aussicht auf Erfolg in der Prüfung

Anmeldung

  • Dein Fahrlehrer kann deine Leistung am besten beurteilen und plant mit dir den Termin der praktischen Prüfung.
  • Der Vorlauf zur Anmeldung beträgt im Herbst/ Winter ca. 1 - 2 Wochen und im Frühling/ Sommer ca. 2 - 4 Wochen.
  • Zwischen deiner theoretischen und praktischen Prüfung müssen mindestens 2 Wochen dazwischen sein.

Stornierung

Die gebuchte Prüfung kannst du bis 6 Arbeitstage (Mo - Fr) vor dem Prüfungstermin kostenfrei stornieren. Wird diese Frist nicht eingehalten, werden alle Kosten der Prüfung fällig.

Zahlungsbedingungen

  • Sobald dein Prüfauftrag bei der Prüforganisation eingegangen ist, bekommst von der Prüforganisation TÜV Süd per Post einen Kostenvorschuss über deine zu zahlenden Prüfgebühren geschickt. Dieser Kostenvorschuss ist gleich nach Erhalt zu bezahlen.
  • Damit deine Prüfung stattfinden kann, begleiche deinen Saldo der Fahrschule, für alle Leistungen bis zur Prüfung spätestens 6 Arbeitstage (Mo - Fr) vor der Prüfung. 
  • Hast du am Prüfungstag noch ein offenen Saldo, kann die Prüfungsfahrt nicht stattfinden. Alle Kosten der Prüfung sind trotzdem fällig.
  • Nach bestandener Prüfung erhältst du vom Prüfer einen Kostenbescheid (Rechnung) über alle deinen bezahlten Prüfgebühren.

Gebühr der Prüforganisation TÜV Süd

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Falls vorhanden bisheriger Führerschein
  • Falls nötig Brille oder Kontaktlinsen laut Sehtest

Datum, Zeit und Abfahrtsort

  • Du bekommst von unserer Kundenbetreuung eine Einladung per E-Mail mit dem Datum der Prüfung.
  • Das Datum, die voraussichtliche Uhrzeit und den Abfahrtsort der Prüfung siehst du ca. 3 Werktage vor der Prüfung in deinem Fahrstundenplaner oder du erhältst die Infos von deinem Fahrlehrer.
  • Sei bitte ca. 15 Minuten vor der voraussichtliche Startzeit am Abfahrtsort.

Sprache

Die praktische Prüfung findet ausschließlich in deutscher Sprache statt.

Übersetzung English - Deutsch der wichtigsten Wörter.

Dauer

Die Dauer der praktischen Prüfung beträgt mindestens:

  • Klasse B / BA: 45 Minuten
  • Klasse BE: 45 Minuten
  • Klasse A/A2: 60 Minuten
  • Klasse A1: 45 Minuten
  • Klasse A / A2 Aufstieg: 45 Minuten

Inhalte

  • In deiner Prüfungsfahrt wird innerhalb und außerhalb einer geschlossener Ortschaft gefahren.
  • Zusätzlich muss die folgende Anzahl an Grundfahraufgaben gefahren werden. Diese finden auf verkehrsarmen Straßen oder Plätzen statt und werden in der Regel am Anfang der Prüfung gefahren. Bei Klasse B / BA können sie erst im Lauf der Prüfungsfahrt verlangt werden. 

 

Klasse B / BA - 3 Grundfahraufgaben

  • Fahren nach rechts rückwärts unter Ausnutzung einer Einmündung, Kreuzung oder Einfahrt
  • Rückwärtsfahren in eine Parklücke (Längsaufstellung)
  • Einfahren in eine Parklücke (Quer- oder Schrägauf- stellung)
  • Umkehren
  • Abbremsen mit höchstmöglicher Verzögerung

 

Klasse BE - 1 Grundfahraufgabe

  • Rückwärtsfahren um eine Ecke nach links

 

Klasse A / A2 / A1 - 6 Grundfahraufgaben

  • Fahren eines Slaloms mit Schrittgeschwindigkeit
  • Abbremsen mit höchstmöglicher Verzögerung
  • Ausweichen ohne Abbremsen
  • Ausweichen nach Abbremsen
  • Slalom
  • Langer Slalom
  • Stop and Go
  • Kreisfahrt

 

Klasse A / A2 Aufstieg - 4 Grundfahraufgaben

  • Fahren eines Slaloms mit Schrittgeschwindigkeit
  • Abbremsen mit höchstmöglicher Verzögerung
  • Ausweichen ohne Abbremsen
  • Ausweichen nach Abbremsen

Ablauf

  • Der Prüfer kontrolliert deinen Ausweis.
  • Dein Fahrlehrer begleitet dich während der gesamten Prüfungsfahrt.
  • Der Prüfer stellt dir vor der Prüfungsfahrt am Fahrzeug 3 Fragen zur Abfahrtskontrolle.
  • Während der Prüfungsfahrt darf der Prüfer dir keine Fragen stellen. Er sagt dir nur die Richtungsangaben. Fordert der Prüfer deinen Fahrlehrer auf die Richtungsangaben zu sagen, heißt das nicht, das du durchgefallen bist.
  • Zusätzlich zum Fahren innerhalb und außerhalb der Stadt musst du die Grundfahraufgaben fahren.
  • Das Prüfungsergebnis wird dir mitgeteilt.
  • Es erfolgt eine Abschlussbesprechung.
  • Du erhältst vom Prüfer ein Prüfprotokoll mit deinen Leistungen.
     

Anforderungen an die Prüfungsfahrt

Prüfungsrichtlinie praktische Prüfung

Prüfungsergebnis

Das Ergebnis deiner Prüfung teilt dir der Prüfer direkt im Anschluss mit.

 

Prüfung mit Erfolg

  • Du erhältst den Führerschein direkt vom Prüfer oder er händigt dir eine Bestätigung aus.
  • Mit dieser Bestätigung kannst du dir sofort deinen Führerschein bei der Fahrerlaubnisbehörde abholen. Dazu musst du online einen Termin buchen.

 

Prüfung ohne Erfolg

  • Auf Basis des ausgehändigten Prüfprotokolls empfiehlt dir dein Fahrlehrer, welche Verkehrssituationen/ Themen erneut trainiert werden sollten.
  • Du darfst die Prüfung frühestens nach 14 Tagen wiederholen. Diese Frist schreibt der Gesetzgeber vor. Verfügbarkeit Fahrstunden und Prüfungsplatz vorausgesetzt.
webdesign by net-n-net - Internetagentur München